. .
Kostenübernahme bei Kurzzeitpflege - für viele ein Rätzel
Die Kostenübernahme - für viele ein Rätsel

Kostenübernahme – Kurzzeitpflege

Kurzzeitpflege beinhaltet die kurzfristige Pflege und Betreuung eines Patienten in einer stationären Einrichtung. Hierbei entstehen Kosten, die nur schwer abzuschätzen sind. Den Betroffenen und ihren Angehörigen ist oft nicht klar, wer die Kosten übernimmt bzw. ob die Krankenversicherung die Kosten-übernahme der Kurzeitpflege trägt.

Die wichtigsten Fakten zur Kostenübernahme bei Kurzzeitpflege

  1. Die Pflegeversicherung stellt für die Betreuung und Pflege der Kurzzeitpflege einen Betrag von bis zu 1.612 € pro Jahr zur Verfügung.
  2. Der o.g. Betrag soll die Grundpflege, Behandlungspflege und soziale Betreuung des Patienten sichern.
  3. Die Kostenübernahme der Kurzzeitpflege ist nicht an die Pflegestufe des Betroffenen gebunden. 
  4. Für den Zeitraum, in dem die Kurzzeitpflege in Anspruch genommen wird, entfällt die Bezahlung der häuslichen Pflege.
  5. Das Sozialgesetzbuch (SGB XI) hält fest, zu welchem Zeitpunkt der Anspruch auf Kurzzeitpflege geltend gemacht werden darf und in welchem Umfang Kurzzeitpflege erbracht wird.

Alle Details zu den Pflegeleistungen finden Sie in der Broschüre des Bundesministeriums für Gesundheit. Hier klicken